Samstag, 15. Dezember 2012

Adventskalender bis jetzt

Schon weit über die Halbzeit, da wirds allerhöchste Zeit zu zeigen, was bis jetzt so in meinem Adventskalender war..
Hier hab ich mal einige der Dinge aufgebaut. Der Nikolo ist nicht mehr vollständig, da war vorher ein Ferrero Rocher darunter. Überhaupt fehlt bei der ganzen Aufstellung die Schokolade, daher einfach eine Hand voll Schoko dazudenken.
Sonst war der Inhalt bis jetzt sehr bunt gemischt. Engel, Nadelkissen, Badebomben, Seifen, Teelichter, Tees (bitte auch dazudenken), ein Lebkuchentannenbaum (den ich mir ja gleich zu Beginn mit den Katzen "geteilt" habe) eine Flasche Rotweinlikör :-)
Da mein Neffe (übrigens der einzige "Mann" der beim Adventskalendertausch mitmachte) noch etwas zu jung  für den Rotweinlikör ist, hat er uns seinen großzügigerweise überlassen. Schmeckt heiß, mit Schlagobershaube und etwas Zimt drauf gleich nochmal um längen besser.
Da eine Freundin das Rezept wollte, bittesehr:

1 Liter Wein, rot
½ Liter Rum
250 ml Wein Geist
800 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker

Zumindest hab ich ihn immer so gemacht..

Dann waren noch glitzernde Anhänger dabei, die eigentlich dazu gedacht gewesen wären, Barbarazweige zu verschönern, bis Sie blühen, die sich aber in Tannenzweigen auch ganz gut machen.

Ein Kluppenengel, der nun über dem Adventskalender thront

und ein Venusstern, der weniger weihnachtlich auf der Kokosnusspalme hängt.

Außerdem waren noch viele nette Zeilen dabei, wie z.B. in Nummer 10:

Ich wünsche dir Zeit

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

Elli Michler

Kommentare:

  1. Da hattest Du bisher ja tolle Sachen in Deinem Adventkalender ! Das Gedicht finde ich sehr schön, hab´s mir gleich kopiert, ich glaube das werde ich ausdrucken und mit meinen Weihnachtsgeschenken mitgeben....

    Alles Liebe,
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maje, ich finde auch, dass das ein wunderschönes und sehr sehr passendes Gedicht ist! Und deinen Adventkalenderinhalt - inklusive dazugedachter Schokolade - wirkt ja auch ausgesprochen erbaulich! Weril du geschrieben hast, dass der Stern auf einer Palme hängt: Ich habe auch jahrlang immer nur meinen Gummibaum aufgeputzt. Als meine Tochter dann im Christbaumalter war, hatten wir Tannen oder Fichten, aber jetzt bin ich wieder umgeschwenkt in Richtung "seltsame Weihnachtsbäume" (einer aus Eisen, eigentlich ein Birnenbaum, von einem befreundeten Künstler geschmiedet, und einer ein abgestorbener Weidenbaum, sehr knorrig und urig...) Zur Zeit ist vor lauter Weihnachtsfeiern wenig Blog-Zeit... daher hat es bis heute gedauert, dass ich dir endlich wieder einen Kommentar hinterlasse...
    Ich wünsche dir und deinen Lieben schon jetzt ein schönes Fest, weil ich nicht weiß, wie viele "Blogrunden" in heuer noch schaffe :o)
    Alles Liebe, und noch eine wunderschöne restliche Adventzeit mit vielen anderen schönen Dingen im Adventkalender,
    herzlichst, die rostrosige Traude (die keine Mühen und Planen scheut ;o))

    ¸☆´.•´
    .•´✶`*.
    *.*★v . ✶•´ ☆´,•*´¨★
    ¸✶.•´¸.•*´✶
    ☆´¸.•★´ ¸.✶* ☆★
    ╱◥◣
    │∩ │◥███◣ ╱◥███◣
    ╱◥◣ ◥████◣▓∩▓│∩
    │╱◥█◣║∩∩∩ ║◥█▓ ▓█
    ๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩

    AntwortenLöschen
  3. Das Gedicht kenn ich - und find es immer wieder wunderschön und sooo wahr ;)
    Tolle Dinge waren bis jetzt in deinem Kalender - den Schokischwund kenn ich auch *lach*

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen