Donnerstag, 31. Januar 2013

Cafe Extone

Schmelzgasse 14, 1020 Wien
getoastetes Schwarzbrot mit Tomaten, Mozzarella und Pesto (die Hälfte davon) und drei Spritzer: ca. 10,50
Spritzerindex: 2,50
Da das Extone anscheinend vor allem für seine Burger bekannt ist, auch noch ein Foto hiervon

Kommentare:

  1. Ich finde deine Idee, Lokale samt Spritzerindex vorzustellen, großartig! Schade, dass du erst jetzt damit angefangen hast... wir waren letzten Herbst in Wien und haben lange nach netten Lokalen gesucht. Aber sicher werden wir Wien irgendwann wieder besuchen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebstige Maje, vorher haben Herr ROstrose und ich beschlossen, dass wir eigentlich gar keinen Hunger auf Abendessen haben, aber jetzt schaut das ein bisserl anders aus, dank deiner Fotos... Vermutlich werden wir dann doch noch zwei Portionen Hendlsuppe auftauen ;o)) Apropos, du hast mich gefragt, welche Teile du denn nehmen sollst, wenn du kein ganzes Hendl machen willst - also in dem Fall würde ich wohl nur zwei Hendlhaxen samt Haut und Knochen in den Topf werfen (musst eh keine Füße nehmen ;o)) und den Rest dann so behandeln, wie ich es im Rezept beschrieben hab. Die schmeckt dir bestimmt - zur Not experimentier' einfach mit den Gewürzen herum. Allerdings hab ich auch als ich noch allein gewohnt habe immer ein ganzes Hendl gemacht, denn portionsweises Einfrieren hat den großen Vorteil, dass man öfter mal zu so einem Supperl kommt, ohne viel Arbeit zu haben... Und ich glaub, ein ganzes Suppenhuhn ist auch billiger als Einzelteile.
    Ganz liebe Wochenend-Grüße, Traude

    AntwortenLöschen