Samstag, 16. August 2014

In Memoriam Mittwochsfrühstück

Mittwoch war lange Zeit der Tag an dem ich mit einer Freundin zusammen gefrühstückt hab.
Wenns gegangen ist draußen, sonst meist bei mir in der Loggia.
War dann auch schon fast Tradition, dass ich den Tisch dann nach irgendeinem Thema gedeckt hab und sie hat raten müssen, was das für ein Thema sein soll. Ist sie fast nie daraufgekommen, wobei es doch eh immer so logisch war.. naja, zumindest ich meine das halt ;-)
Jedenfalls hab ich mir gedacht, dass wenn ich schon Fotos von der Loggia mach, es dann auch gleich besser aussieht, wenn der Tisch gedeckt ist. In Erinnerung an die in der Form wohl nicht mehr stattfindenden Mittwochsfrühstücke wieder mit einem (diesesmal sehr leichten) Thema.

Falls wem beim Wohnzimmerpost die Tür aufgefallen ist, die geht in die Loggia.

Eine Freundin meinte ganz überrascht, als sie die zum ersten Mal gesehen hat und nur von meinen Erzählungen kannte, dass das ja ein richtiger Raum ist. Ists auch irgendwie, aber weil in der Wohnungsanzeige damals Loggia stand, bleib ich einfach dabei.

Das auf den Bildern ist ein Teil meiner Vorfahren. Fotos hab ich von meiner Uroma (im blauen Rahmen links vom Papagei) kopiert und die Holzrahmen bemalt, damits nicht so fad aussieht. Eigentlich hab ich immer angenommen, wenn ich einmal eine eigene Wohnung habe werden die Wände ganz bunt. Tja, bis aufs Klo sind jetzt aber alle Wände weiß geblieben, da ich mich einfach nicht entscheiden konnte, in welcher Farbe ich die streichen könnte..

So, nun zum gedeckten Tisch. Bin gespannt, ob du es diesesmal checkst ;-)
Den kann man übrigens auch in beide Richtungen ausziehen. So haben dann gar nicht mal so wenig Leute Platz.

Abgesehen von der wechselnden Tischdeko ändert sich die hier das ganze Jahr über nicht.
Da bleibts immer Sommer :-)

Das blaue Fleckchen zwischen den Bäumen ist der Donaukanal. Im Winter sieht man dann mehr davon.

Die hab ich vom Flohmarkt. Ist sehr schön, wenn die Sonne draufscheint.

Dafür stehts jetzt grad aber falsch, daher stattdessen eine Spiegelung.


Die Papageien hab ich aus Brasilien mitgenommen und die Sonne ein paar Bilder vorher ist aus Kreta.
Für etwas Urlaubsfeeling zuhause..

So und zum Abschluss noch ein Bild vom Abend.

Kommentare:

  1. Liebe Maje,
    Deine Loggia ist wirklich einmalig, hier wird man sich bestimmt sehr wohl fühlen.
    Das Bild mit der Spiegelung ist einzigartig, echt gut gelungen.
    Ich wünsche dir noch ein schönes We.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  2. schöne wohnung. und so viel aussicht. da sind wir uns ja einig - aussicht ist (fast) das wichtigste.
    liebe grüße in deinen sonntag
    ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maje,
    ich weiß ja nicht, ob's nur an den Fotos liegt oder ob es tatsächlich so ist, jedenfalls wirkt deine Wohnung ziemlich groß und hell - super! Ich bin zuletzt wenig in Bloggetonien gewesen - leider keine Zeit - deswegen hab ich dein Küchenposting heute erst nachgeholt. Gefällt mir! So eine herzenswertvolle Oma-Tortenplatte hatte ich auch - in zweifacher Ausführung. Leider wurden BEIDE von meinen früheren Katzen kaputt gemacht. Also gut drauf aufpassen, dass die Miezen beim allfälligen Toben nicht all zu nah rankommen (Meine hatten immer wieder mal so spinnerte 5 Minuten ;o)) Was dein Tischmotto betrifft - also so richtig leicht finde ich das jetzt nicht, es sei denn, du meinst einfach "Herbst". Aber wieso dann ein Elch mit Taucherbrille? Elchtauchen im herbstlichen Finnland? Sind die Teller jedoch nicht eher Südländisch? Und die Schneckenhäuser - sind das Meeresschnecken oder Waldundwiesenschnecken? Vielleicht ist das Thema Herbsturlaub? Na, wie auch immer - ich hoffe, du verrätst die Lösung - und schade, dass diese Mittwochfrühstücke nimmer stattfinden!
    ๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩
    Hab ein wunderschönes Wochenende!
    Herzliche Rostrosengrüße samt Pfötchenwinkern von Nina und Mäx,
    Traude
    ๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. glaub auf den fotos wirkt die wohnung größer als sie wirklich ist, aber hell ists schon.
      elchtauchen im herbstlichen finnland ist sehr knapp dran am thema :-) tatsächlich wärs gewesen "untergetaucht in finnland" da die andere mittwochsfrühstückerin nach finnland gezogen ist.. naja, ist vielleicht nicht wirklich mit untertauchen gleichzusetzen.. ;-) hats übrigens auch nicht erraten. aja, die schnecken sind natürlich finnische schnecken und die teller haben farblich einfach gut gepasst..

      Löschen