Mittwoch, 22. Mai 2013

Brighton - letzter Teil

Wie versprochen, noch ein paar Fotos von Brighton. Vom Meer, dem Strand und der Promenade. Also eigentlich dem wichtigsten an Brighton.


Die Londoner haben früher auf ärztliches Anraten das Pier besucht, weil die Luft draußen am Wasser angeblich gesünder ist. 1866 ist das im Bild, das mittlerweile abgebrannt ist, erbaut worden. Neben Meeresluft vom Pier aus einzuatmen wars damals auch hoch im Kurs mit Booten herumzufahren. "Man wollte dem Wasser möglichst nahe sein, ohne es jedoch selbst berühren zu müssen." Kann ich absolut nachvollziehen, bei den Temperaturen.. Ist im Hochsommer sicher auch eher erfrischend.
Generell hatten wir schon Glück mit dem Wetter, aber Ende April ists dort halt einfach kalt. Ein Faktor, den ich nicht berücksichtigt habe, als ich mir in der Happy Hour im Schikaneder ausgemacht habe, nach England mitzufliegen..
Naja, schön wars trotzdem, aber falls wer vorhat nach Brighton zu fliegen, sollte er das dann besser im Sommer machen.




Kommentare:

  1. Ein schöner und informativer Post. Die Bilder sind ganz toll, vor allem das mit den Badehäuschen.:-)

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Aufnahmen von Brighton, ich hätte nie gedacht, dass mich England so interessieren könnte. Hast mein Interesse daran geweckt.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Absolut tolle Bilder...ich bekomme gerade Fernweh... :(

    LG, Michaela

    AntwortenLöschen